Pressearchiv
23.05.2008, 14:43 Uhr | PNN
Gymnasium: Ortsnah und zentrale Lage Kleinmachnower für „seriöse Standortanalyse“
Kleinmachnow - Nach Willen des Kleinmachnower Schulausschuss’ soll Bürgermeister Wolfgang Blasig beauftragt werden, im Interesse der Gemeinde und in Abstimmung mit Teltow und Stahnsdorf gegenüber dem Landkreis darauf hinzuwirken, dass das für die Region beabsichtigte neue Gymnasium „ortsnah und zentral errichtet wird". Dazu soll der Bürgermeister der Gemeindevertretung geeignete Schritte und Maßnahmen vorschlagen. „Wir wollen eine seriöse Standortuntersuchung“, so CDU-Ortschef Wolfgang Nieter.
In dem auf Initiative der CDU-Fraktion beschlossenen Antrag soll sich der Bürgermeister außerdem dafür einsetzen, dass das beabsichtigte neue Gymnasium „ein Schulprofil erhält, das eine „bedarfsgerechte Ergänzung des bisherigen gymnasialen Angebotes sicherstellt".

Der Antrag, die Errichtung eines gemeindlichen Gymnasiums vorzubereiten, wurde von der CDU-Fraktion zurückgestellt. Er soll zur Abstimmung gebracht werden, falls der amtierende Kreistag in seiner Sitzung am 3. Juli keinen Errichtungsbeschluss für ein weiteres Gymnasium in der Region fassen sollte. Nieter begründete dies damit, dass es nach der „jahrelangen Verweigerungshaltung der Kreis-Schulverwaltung bisher lediglich Absichtserklärungen zum Gymnasium gebe, aber noch keine verbindlichen Beschlüsse des Kreistages“. pek

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Kleinmachnow  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.39 sec. | 22189 Besucher